NFL NEWSLETTER – DAS TEAM

AFC

AFC EAST

Buffalo Bills
Servus aus dem Schwabenländle! Ich bin Sebastian (@Seppmaster56) und verfolge seit nun mehr acht Jahren intensiv die NFL. Ich bin zwar eigentlich Pats-Fan (bin durch Sebastian Vollmer auf die NFL aufmerksam geworden) und sollte daher eigentlich nicht über den schärfsten Verfolger der Pats schreiben. Ich kenne mich bei zahlreichen Teams sehr gut aus ud will daher mein Wissen mit euch teilen. Diese Kenntnisse habe ich mir beim Football-Podcast @InterceptionFT, den ich 2017 mitgegründet habe, angeeignet. Dabei kommt man ganz automatisch mit den zahlreichen Teams in der NFL in Kontakt und beschäftigt sich dabei mit dem ein oder anderen Teams durchaus intensiver, als wenn man nur die Fan-Brille auf hat. Dabei sind mir die Bills mit ihrem starken Coaching Staff, das für mich ziemlich underrated sind, natürlich ins Auge gefallen. Für mich sind sie das Team, was die Division in der Post-Brady-Ära wieder spannend machen kann.

Miami Dolphins
Ich bin Jessica (@footballjessy), 34 aus RLP. Zum Football kam ich in den 2000ern als Super Bowl-Zuschauerin. Um 2010 verstärkte sich das dann als ich selbst aktiv mit dem Football begann und dadurch die Feinheiten des Sports lieben lernte. Parallel begann ich dann auch „zur Weiterbildung“ die NFL zu verfolgen, bei der ich dann mein Herz in Philadelphia verlor. Nach mehreren Jahren auf der Guard-Position in der untersten Liga (Jeder Fußball-Kreisligist hat dagegen paradiesische Zustände) bin ich gerade in einer Art privater „Zwangspause“ und in der Überlegung einen Trainerschein zu machen. Neben den Eagles habe ich auch ein gewisses Herz für Underdog-Teams, Teams die jahrelang niemand auf der Rechnung hatte. Das führte mich dann bei diesem Projekt zu den Dolphins, die für mich vor allem in der AFC derzeit die spannenste Angelegenheit sind. 

New England Patriots
Moin! Mein Name ist Lukas (@FichtenMoped_W), 24 Jahre alt und Fan der New England Patriots. Klassischer Erfolgsfan bin ich tatsächlich nicht, denn meine Liebe zu den Pats begann mit der (zweiten) SuperBowl-Niederlage gegen die Giants im Jahr 2012 und war auch das allererste Mal, dass ich Football geschaut hab. Besonders Sebastian Vollmer als deutscher NFL-Exot war damals mein Bezugspunkt zu den Pats. Dass man nebenher sehr erfolgreich war und den besten QB aller Zeiten im Team hat, war da natürlich ein netter Bonus 😛 Von mir erhaltet ihr in diesem coolen Newsletter daher logischerweise die wichtigsten Infos zu den Pats! Viel Spaß beim Lesen.

New York Jets
Mein Name ist Basti, 35, aus Ratzeburg, Schleswig-Holstein, (@GGG_Basti) und ich bin erster Vorsitzender des einzigen, deutschen New York Jets Fanclubs Gang Green Germany e.V. Für unsere Facebookseite „Gang Green Germany – alles rund um die New York Jets“ schreibe ich bereits seit über zwei Jahren und mache regelmäßige Podcasts mit einem kleinen Team an Leuten, um die kleine deutschsprachige Fanszene der Jets up to date zu halten. Die NFL verfolge ich seit Ende der 90er Jahre und 2008 haben mich die New York Jets in ihren Bann gezogen. Das MetLife Stadium durfte ich neben den Livespielen auf den Rängen sogar in den Katakomben und auf dem Platz kennenlernen. Es bestehen seitens unseres Fanclubs enge, persönliche Kontakte zu den aktiven Fans im Großraum New York City und New Jersey. Take Flight!

AFC North

Baltimore Ravens
Unser Autor für Ravens schreibt derzeit auch über die Redskins und stellt sich dort vor.

Cincinnati Bengals
Ich bin Olli (@the_wall13), bald 27, aus dem Kölner Raum. Ich war 2010 das erste Mal in den USA – im Großraum Cincinnati. Dort habe ich live ein Highschool-Spiel gesehen und bei meiner Gastfamilie in den zwei Wochen immer wieder Football im TV gesehen. Mein erster Superbowl war die legendäre Ausgabe 2013 mit dem Stromausfall im Stadion. Als die NFL auch bei Ran lief, habe ich angefangen den Sport wirklich intensiv zu verfolgen. Aus der Zeit stammt auch die Liebe für das zweite Team das ich supporte, die Carolina Panthers.

Cleveland Browns
DAWG CHECK! Hi, von Twitter kennt mich vielleicht der ein oder andere unter dem Namen Piefke (@piefke_96). Mal abgesehen vom Super Bowl kam ich durch Zufall zum Football, als ich Anfang 2015 zufällig in das NFC Championship Game zwischen Seahawks und Packers (genau, das mit dem Onside Kick!) zappte und dran blieb. Denn da hatte mich dieses Spiel gepackt und so war es auch sehr passend, dass ran sich für die darauffolgende Regular Season die Rechte sichern konnte und ich hier in Deutschland ohne große Umwege Spiele verfolgen konnte. Anfangs noch ohne richtiges Lieblingsteam, war ich aber durch die Tatsache, dass ich in der NBA zu den Cleveland Cavaliers halte, mit einem Auge bei den Browns dabei. Durch einen Mix aus Cavs, meinem Herz für Underdogs und einem Abend voller Johnny-Manziel-College-Highlight-Tapes auf YouTube (obwohl dieser da schon gar nicht mehr in der NFL war) verlor ich mein Herz 2016 dann vollends an die Browns. Zur gleichen Zeit kam Hue Jackson zu den Browns und ich wurde praktisch Misserfolgsfan. Hue ist zum Glück nicht mehr da, ich aber sehr wohl. Und so schließe ich diese kurze Vorstellung mit dem Standardtext eines jeden Browns-Fans ab: Nächste Saison wird alles besser!

Pittsburgh Steelers
Hallo, ich bin Andreas, 26 Jahre alt und komme aus dem schönen Stuttgart, wo ich auch Flag-Football für die Scorpions spiele. Auf die NFL bin ich wie viele andere hierzulande über RanNFL gekommen. Als ich mich mehr über die NFL informiert habe, habe ich die Steelers sofort ins Herz geschlossen. Vor allem die beeindruckende Historie, der Struggle während der Kriege und Big Ben’s Coolness haben es mir angetan. #HereWeGo

AFC South

Houston Texans
Moin. Mein (Nick)Name ist Toffi (29) aus dem Raum Berlin. Ich bin 2013/14 zum Football gekommen. Die beiden Teams des SB48 haben mich zwar interessiert, aber mich nicht so in den Bann gezogen. Ich schaute durch die Liga und bin beim „Liganeuling“ im Süden hängen geblieben. Seitdem verfolge ich das auf und ab. Auf der Suche nach Gleichgesinnten ging ich damals leer aus und fing an, etwas Eigenes aufzubauen. Ende 2017 startete ich die Texans Nation DACH, die langsam immer größer wird. Mittlerweile haben wir ~300 Leute in der Gruppe und ich leite das mit 2-3 anderen Helfern. Das erste Treffen hatten wir in London beim Spiel gegen die Jaguars. Durch Freunde und meine Partnerin habe ich auch viele Berührungspunkte mit den Minnesota Vikings und ihrem deutschen Fanclub. Ich halte euch mit News über die Texans auf dem Laufenden. 

Indianapolis Colts
Ich bin Florian, 30 Jahre alt aus Düsseldorf und bin Colts Fan seit der Superbowl-Saison 2006/07. Das Interesse für Football wurde bei mir schon sehr früh geweckt, die Möglichkeit, den Sport auch adäquat zu verfolgen, ergab sich allerdings erst zu dieser Zeit. Den Twitter-Account @ColtsNewsGER betreibe ich allein und betrachte diesen als netten Ausgleich zum beruflichen Alltag.

Jacksonville Jaguars
Ich bin Friedrich (@bcb_germany) und habe vor rund fünf Jahren das deutsche Charter des weltweit größten Jaguars-Fanclubs (Bold City Brigade – BCB) mitgegründet. Mein erstes NFL-Spiel habe ich 2006 in Jacksonville gesehen (41-0 gegen die Jets – wer glaubts) und habe seitdem die wenigen Höhen und vielen Tiefen der Jaguars miterlebt. Trotz allem: DTWD – Duuuvaaaal ‚till We Die. Ich freue mich, euch über die Jaguars und die Minshew-Mania auf dem Laufenden zu halten. Go Jags!

Tennessee Titans
Ich bin Tim, 33 Jahre aus RLP und Vorsitzender des German Titans e.V. Wer es bei uns am Ende macht, befindet sich noch in der Findunsphase. Mitte der 90er hat mich Football (auch wenn ich es vorher schon geschaut habe) so richtig begeistert durch Brett Farve und den Packers. Als ich im Sommer ’98 Familie in Nashville besucht habe, sah ich die Baustelle des Adelphia Coliseum (heute Nissan Stadium), mir wurde eine Tennessee Oilers Kappe gekauft und es war um mich geschehen. Ich bin Anhänger, seit die Oilers/Titans in Nashville spielen. Website: germantitans.eu

AFC West

Denver Broncos
Moin ich bin Katharina oder einfach nur Kat (und bitte nicht Kathi) und bin durch meinen Ex-Freund zum Football gekommen. Der liegt dir halt Monate ihm Ohr und blubbert dich damit voll, doch endlich mal ein Spiel zusammen zu sehen.Im ersten Spiel (ich weiss auch nicht mal mehr, gegen wen sie gespielt haben) nur Bahnhof verstanden aber die Tackles waren schon mal nicht schlecht. Im Super Bowl 50 war ich nur aus zwei Gründen für die Broncos: 1. Der Super-Cam ging mir mega auf die Nerven; 2. Die weißen Trikots sahen besser aus. Außerdem konnte ich mir nicht vorstellen, was an „der besten Defense“ so spannend sein sollte. Das Game hat mir das Gegenteil bewiesen. Dann fängst du an, dich zu informieren und nach und nach fängst du vor allem mit Start der neuen Season an, eine Verbindung zu diesem Team aufzubauen. Und dann  geht alles sehr schnell, unzählige Abende vor dem Fernseher, eine Million mal die gleiche Strafe erklärt bekommen aber irgendwann merkt man tatsächlich, dass es doch nicht so schwer ist, wie es am Anfang ausschaut. Und jetzt ist dieser Sport, so kitschig es klingen mag, Liebe und Sucht zugleich. Wer hat schon im März einfach nur Bock auf den September? Nur die durchgeknallten Footballfans…

Kansas City Chiefs
Grüetzi aus der Schweiz! Ich bin Andri (@toender1) und seit ca. 2.5 Jahren im Footballfieber. Der Beginn meiner Football-Besessenheit entstand – wie kann es anders sein – mit einer Fantasy-Football-Liga. In meinem ersten Draft habe ich ganz zu Ende des Drafts Patrick Mahomes gezogen – und in der Woche 1 starten lassen, obwohl ich Tom Brady hatte. Und siehe da: Mahomes warf 5 Touchdowns und ich war komplett hin und weg. Durch meinen Freundeskreis, der sich jeden verdammten Sonntag zu #Rannfl trifft und meinem Ehrgeiz, in der ersten Saison den Titel zu holen, war es um mich geschehen. Etliche Stunden Youtube, News und Statistiken durchgeackert, um  immer und überall mitdiskutieren zu können. Und schon landet man als Schreiberling in einer Football-News-Community. 🙂 Go Chiefs Kingdom!

Las Vegas Raiders
Hi, vor dem Account @leichtgeist steht Ben und das wäre dann auch schon mein Vorname. Von den bisherigen Vorstellungen her fühle ich mich schon wieder viel zu alt. Ich bin die-hard Raiders Fan, eigentlich von Anfang an (wann auch immer das war…). Zwischendrin war mal eine Pause vom Football, weil sich das Umfeld drastisch geändert hat. Aber alte Liebe rostet nicht und so bin ich seit 2017 eigentlich wieder sehr aktiv in der Szene unterwegs und auch wieder in der GFL (LIONS!). Warum Raiders? Ich mag das Franchise einfach. Es hat Charakter, Ecken, Kanten und eine bewegte Geschichte mit polarisierenden Charakteren und Spielern. Klar, die Farben sind auch klassisch und geil ;). Und die Raider Nation ist einfach eine der krassesten Fan-Bases (gut… Bills Mafia toppt alles…) mit viel Charme und Krawall aber auch bedingungsloser Liebe. Kurz: Raider Nation ist gedanklich mein zweites zu Hause. Beruflich bin ich ganz bieder Buchhalter in einem internationalen Großkonzern. Und ja, mein Büro ist voll mit Raider Kram. Ansonsten bin ich ein zu groß geratener, verheirateter Nerd. Just Win Baby!

Los Angeles Chargers
Servus aus dem Schwabenländle! Ich bin Sebastian (@Seppmaster56) und verfolge seit nun mehr acht Jahren intensiv die NFL. Ich bin zwar eigentlich Pats-Fan (bin durch Sebastian Vollmer auf die NFL aufmerksam geworden), aber kenne mich bei zahlreichen Teams sehr gut aus. Das liegt daran, dass ich seit 2017 Teil des Football-Podcasts @InterceptionFT bin. Dabei kommt man ganz automatisch mit den zahlreichen Teams in der NFL in Kontakt und beschäftigt sich dabei mit dem ein oder anderen Teams durchaus intensiver, als wenn man nur die Fan-Brille auf hat. Dabei beschäftige ich mich auch immer wieder mit den Chargers, die für mich eines der besten Roster in der NFL besitzen, es aber leider zu selten zeigen. Deswegen will ich jetzt auch hier etwas das Interesse an dem Team, was man für 2020 auf der Rechnung haben sollte, fördern. 

NFC

NFC East

Dallas Cowboys
Ich bin Patrick (@kampfokapi) und zum Football bin ich, wie wahrscheinlich die meisten Fans aus Deutschland, dadurch gekommen, dass ich mir mal den SuperBowl angeschaut habe. Bei mir war es damals der Superbowl 45, in dem die Packers gewannen. Nachdem ich am Anfang oft nur die SuperBowls geschaut habe, habe ich 2014 zum ersten Mal eine Saison komplett verfolgt, ohne dabei jedoch ein Team wirklich zu unterstützen. Erst in Woche 12 habe ich mich festgelgt. Das Match gegen die Giants, bei dem OBJ mit DEM CATCH ein Highlight für die Ewigkeit lieferte. Und doch waren es nicht die Giants, sondern die Cowboys um Tony Romo, Dez Bryant, DeMarco Murray und Jason Witten, die mein sportbegeistertes Herz eroberten. Seit diesem Tag bin ich Fan von „America’s Team“.

New York Giants
Ich bin Emil (@schnapke), 24 Jahre alt und betreue zusammen mit einigen anderen Giants Fans Germany (@GiantsGER). Giants Fan bin ich seit 2010, davor habe ich nur sporadisch Football verfolgt (meist nur SuperBowls). Zu den Giants bin ich ganz klassisch gekommen, SuperBowl 46 geschaut, auf den Underdog gesetzt und zack war ein Fan geboren!

Philadelphia Eagles
Ich bin Lennart (@LenScholz) und durch mein Austauschjahr in den USA vor 2008 zum Football gekommen. Da ich in Philadelphia war, hatte ich gar keine andere Chance, als Eagles Fan zu werden. Ich kenne die Passion Eagles daher aus erster Hand. Ich habe damals Andy Reid’s erneutes Playoff „Versagen“ live mitbekommen. In Deutschland habe ich ebenfalls mehrere Saisons Football gespielt; allerdings auf Amateur Niveau. Ich bin Verfechter von gesunden Analysen, die alle Faktoren mit einbeziehen. Nur Analytics und nur äußere Faktoren zu nehmen ist meiner Meinung nach kein Weg, um je Wahrscheinlichkeiten korrekt berechnen zu können. Weiter zum Sportlichen: Ich bin großer Carson Wentz Fan und glaube, dass er die Eagles vor 2030 zu mind. einem Superbowl Sieg geführt haben wird; und damit wäre man voll im Soll.Wer mir News Anstöße für die Woche geben möchte, darf dies gerne per PN immer tun.

Washington Football Club (Redskins)
Ich nenne mich Simon (@simon19481). Zum Washington Football Club und den Ravens habe ich (als einer der wenigen hier Schreibenden) keine Fan-Beziehung. Ich stehe auf die Packers und die einzig wahre BSG aus Leutzsch. Ich bot an, über Teams zu informieren, für die sich niemand findet. Was passender Weise die beiden Teams sind, die in Maryland spielen: Washington und die Baltimore Ravens. Die Offseason der Skins könnte eine der interessanteren werden mit neuem Staff und dem zweiten Pick im Draft. Ich bin ein angeregter Follower der Sports-Analytics Szene und versuche mich derzeit selbst etwas im Statistikprogramm R. Möglich, dass es in einigen meiner Texte um den Wert von QBs in Runde 1, Downtrades und den Besitzer in Washington gehen wird. Und (wie die aufmerksame Leserschaft merkt) um das Thema „Redskins“, Kontroversen darum und Konsequenzen daraus. Aber seht mir nach, dass ich sicher etwas Zeit benötige, mich in das vermeintlich schlechteste Team der schlechtesten Division der NFL einzuarbeiten. Was #ourravens betrifft, freue ich mich darauf, über das Team zu schreiben, was letztes Jahr – aus Analytics Sicht – so innovativ war wie kaum ein anderes zuvor. Und zu begleiten, wie sich dieser Ansatz weiter entwickelt.

NFC North

Chicago Bears
Ein herzliches Hallo aus NRW.  Mein Name ist Alex (@shuric8) , ich bin 34 Jahre alt und begeisterter American  Football und Chicago Bears Fan. Zum Football bin ich vor ca 20 Jahren gekommen, als der Super Bowl noch auf SAT1 übertragen wurde (die älteren unter uns werden sich noch erinnern). Sofort wurde ich von dem geilen Sport angefixt. Beeinflusst wurde ich durch die Chicago Bulls und die Michael Jordan Ära, mich mit den Bears zu beschäftigen. Besonders gefallen hat mir dabei die lange Tradition des Teams, die auf Defense ausgelegte Spielweise und die Stadt Chicago an sich.

Detroit Lions
Ich bin Manuel, (@_ManDet_) und einer der leidgeprüften Fans der Detroit Lions. Ich lebe im schönen Allgäu und bin 32 Jahre alt. 2011 habe ich während meines Studiums für eine Firma in der Nähe von Detroit gearbeitet, wodurch ich zwangsläufig mehr mit American Sports zu tun bekommen habe. Football hatte ich spätestens nach einem Spiel der Michigan Wolverines im Big House vor ca. 115.000 Zuschauern für mich entdeckt. Ab dem traditionellen Thanksgiving-Game sind dann die Lions-Spiele zur festen Routine geworden. Die Lions waren damals auf dem Sprung tatsächlich eine feste Größe in der NFC North zu werden, mit Stafford, Calvin Johnson, Ndamokung Suh und einigen weiteren vielversprechenden Spielern war genügend Potential vorhanden. Wozu das Ganze bis heute geführt hat, ist allgemein bekannt. Die Hoffnung stirbt zuletzt 🙂

Green Bay Packers
Ich bin Max (@KaesekopfDE) und Teil der Packers Germany. Packers-Fan bin ich noch gar nicht soo lange, wurde aber schnell „angefixt“ und habe meine Begeisterung für die NFL und die Packers immer mehr gesteigert, was letztendlich auch zu dem ersten Packers-Blog, heute mit vielen anderen Leuten packers-germany.de, geführt hat. Inzwischen haben wir uns auf den großen Social Media Plattformen zu einer Gruppe vereinigt und haben über 10.000 Follower. Ich hatte die Idee für den NFL Newsletter, weil ich mich außerhalb der Packers-Bubble gerne mehr mit der NFL auskennen würde, aber nicht die Zeit habe, mir jeden Podcast und jede Aktualisierung der Startseite von ESPN und NFL.com durchzulesen.

Minnesota Vikings
Ich bin Jonas (@JonasStaerk), Journalistik-Student aus Witten und Mitgründer der Minnesota Vikings Fans Germany e.V (@MVFGeV). Unser Verein wurde im August 2017 gegründet und hat mittlerweile rund 350 Mitglieder. Seitdem haben sich unsere Mitglieder regelmäßig bei unseren Jahreshauptversammlungen und Super Bowl Partys getroffen. Zudem waren wir kurz nach unserer Gründung 2017 mit einer großen Gruppe nach London zu unserem Spiel gegen die Cleveland Browns gereist. Auch in Zukunft planen wir gemeinsame Reisen zu Spielen der Vikings nach London und Minneapolis.Ich selber bin seit 11 Jahren Fan der Minnesota Vikings und produziere seit etwa drei Jahren im Rahmen der Portale unseres Vereins regelmäßig Blog-Beiträge und Podcasts. Mit American Football habe ich auch hier in Deutschland viele Berührungspunkte als Spieler und Jugend-Coach der aktuell in der Landesliga spielenden Bochum Rebels und seit drei Jahren als Schiedsrichter in der Region Ruhr. Die Website: mvfg.de

NFC South

Atlanta Falcons
Hi Leute, ich bin ale santoz und seit 1996 ein Falcons-Fan. Jessi Tuggle, Terance Mathis und vor allem der „Best-Dirty-Bird-Dancer“ Jamal Anderson haben es mir angetan. 2014 habe ich die Falcons das erste Mal in London gegen die Lions gesehen und letztes Jahr endlich den Traum erfüllt und mir in Atlanta zwei Spiele direkt im neuen Stadion angeschaut. Habe selbst als Safety gespielt und bin somit auch großer Fan aller geilen Spieler auf dieser Postion. Lott, Dawkins, Taylor und Chancellor sind da nur einige der Favoriten. Als HeadCoach hab ich sogar ne Deutsche Meisterschafft gewinnen dürfen. Ansonsten versuche ich auch alles aufzusaugen, was mit Football zu tun hat. Nebenbei bin ich Admin der GermanHuddle-League in MaddenMobile und Admin der Atlanta Falcons Germany Gruppe auf Facebook, in der wir gerade etwas umstrukturieren und die ersten regionalen Treffen organisieren. Großes Ziel ist ein XXL-Treff in London zum Spiel gegen die Broncos.

Carolina Panthers 
Hey Leute, mein Name ist Kevin, ich bin 27 Jahre alt und komme aus Köln. Ich bin seit 2014 dabei, die Nfl zu verfolgen.  Ich habe als Kind mal selbstbewusst ein bisschen gespielt, zumindest so lang bis Ich mit der ersten Gehirnerschütterung nach Hause kam. Das führte dann zu einer großen Diskussion mit der Frau Màma. Danach verlor ich etwas den Bezug, bis ich 2014 auf ein Highlight Reel von Luuuuke Kuechly gestoßen bin. Danach war es um mich gestehen, ich habe versucht jede Woche die Spiele zu verfolgen, las mich in sämtliche Blogs und Newsseiten ein, massakrierte meine Mitmenschen mit meiner Faszination und ging sogar wieder zum Training. Dort reifte jedoch nach einem jahr die Einsicht, dass ich das benötigte Level und die Intensität nicht mitgehen werden könne; dies tat meiner Passion aber keinen Abbruch. Ich begeistere mich ebenso für den glorreichen EFFZEH, und auch für NBA, MLB und Darts. Momentan versuche ich, neben meinem Studium und der Arbeit als angehender Sozialpädagoge an der Grundschule an der ich beschäftigt bin, eine Flag Football AG zu gründen.Alles joode und Grüße.

New Orleans Saints
Hallo Ihr Lieben!Wenn ich mir eure Vorstellungen so durchlese, bin ich hier das Kücken in der Football Familie! Ich bin erst  seit 2 Jahren Feuer und Flamme – wobei ich mich erst die letzte Saison auch wirklich mit Regeln etc. beschäftigt hab!  Mal was zu der Person @Eovenia: Mein Name ist Katharina kurz Ina, ich wohne im schönen Österreich. Alter schreibe ich keines – wir Frauen bleiben immer 29 ;). Meine Brötchen verdiene ich als Assistentin der Geschäftsleitung in der Automobilbranche – Also wenn wer mit mir über Autos reden will -> bin dabei ;).Wie bin ich zu den Saints gekommen: naja, was soll ich sagen, Schwarz/Gold steht mir ^^ Wer in Football Klamotten rumläuft muss schon sexy aussehn… 😉 Ja bisserl Tussi steckt in mir. Erst in der letzten Saison hat mich dann auch die Faszination für die Spieler gepackt, vor allem Taysom Hill und Will Lutz zählen zu meinen Lieblingen – ich hoffe ja immer noch, das Christian McCaffrey zu den Saints geht  – dann hätt ich all meine Schatzis vereint!Wenn euch noch was interessiert -> einfach anschreiben; sollte mir noch was einfallen, werde ich es ergänzen!LG Ina  <3

Tampa Bay Buccaneers
Ich heiße Moritz (@Moe_1900), bin 24 Jahre alt und komme aus dem schönen Westerwald. Wie man an meiner Bio erkennen kann teile ich meine Liebe zum Football mit dem Fussball. Football selbst habe ich vor gut 5 Jahren noch überhaupt nicht verstanden und jegliche Versuche meines Bruders mich dafür zu begeistern vehement abgeblockt. Letzendlich hat er es dann doch geschafft und ich bin 2016 auf den Offseason Hypetrain der Buccaneers raufgehüpft welcher ziemlich schnell entgleist ist. Verloren haben mich die Bucs dadurch trotzdem nicht und so hoffe ich dass ich dem ein oder anderen Leser diese meiner Meinung nach tolle und leidgeprüfte Franchise etwas näher bringen kann. Es wird bessere Zeiten geben. Vielleicht ja schon zur kommenden Saison 😉 In diesem Sinne: Go Bucs und viel Spaß beim lesen!

NFC West

Arizona Cardinals
Moin! Ich bin Felix aus Hamburg. Ich bin 34, Leiter des German Birdgang Twitter Teams (@germanbirdgang) und im Vorstand der German Birdgang. Ich bin seit 2008 Fan der Cardinals. Mich hat die Franchise hauptsächlich durch Larry Fitzgerald und Kurt Warner gepackt und seitdem nicht mehr losgelassen. Es folgten mehrere USA-Reisen nach Phoenix und 2016 mit der ersten Staffel „All or nothing“ hat sich dann im deutschsprachigen Raum eine große Cards Fangemeinde entwickelt, die dann letztlich zur heutigen Form der German Birdgang geführt hat. Wir haben eine starke und leidensfähige Community. Es gibt regionale Treffen, Podcasts, Analysen und einmal im Jahr fährt eine größere Gruppe gemeinsam zu ein paar Heimspielen in die Staaten. Hier folgten dann sogar schon Einladungen zu lokalen TV Shows oder direkter Kontakt zu Offiziellen des Teams und Spielern. Persönlich bin ich seit letztem Jahr Familienvater und Geschäftsführer einer Webagentur in Hamburg. Die Website: germanbirdgang.com

Los Angeles Rams
Hey, die Rams werden in Kooperation geschrieben, also hier unsere beiden Vorstellungen:Ich heiße Simon, bin 21 Jahre alt und arbeite eigentlich im Rettungsdienst. Ihr kennt mich vielleicht von Twitter, dem ran season opening 2019 oder aus London als den Typen mit dem Punter Trikot… Eigentlich bin ich aber seit Anfang 2016 Rams Fan, quasi seit die Rams in Los Angeles sind. Seitdem haben mich die Rams nicht mehr los gelassen und ich bin seit der Gründung bei den LA Rams Germany dabei. Auf Twitter bin ich unter @SimonHertlein zu finden Den zweiten Teil des Rams Teams übernehme ich: Ich bin der Marcel (Twitter: @MBordon13), 27, und aus Franken. Durch die Serie „all or nothing“ auf Amazon Prime, wo die Rams eine eigene Staffel hatten, bin ich Rams Fan. Also noch nicht so lange, aber dafür bin ich aktuell voll drin.Ich habe Spaß daran, unsere WhatsApp-Gruppe mit NEWS zu versorgen, von daher passt das hier ja optimal. Mit meinem Rams Buddy Simon werden wir die deutschsprachigen Rams Fans mit News rund um die Franchise versorgen. Unseren Fanclub findet ihr hier -> https://twitter.com/LARamsGermany

San Francisco 49ers
Moin! Ich bin Lars (@LarsRiedenklau), Student aus dem beschaulichen Bielefeld und der Chefredakteur des größten 49ers-Fanclubs in Deutschland, dem Niner Empire Germany (@49ersEmpireGER). Wir sind ein offizielles Fan-Chapter der 49ers und sind deutschlandweit vertreten, indem wir uns in Chapter unterteilt haben So ist es uns möglich, an vielen verschiedenen Orten präsent zu sein und wenn möglich auch mehrere Viewing Parties zu den Spielen der 49ers anzubieten. Neben dem Fanclub-Dasein versorgen wir 49ers-Fans mit deutschem Content auf unserer Homepage (www.theninerempiregermany.de) und haben seit Anfang der letzten Spielzeit mit dem „NEG Outside Zone Talk“ auch unseren eigenen Podcast an den Start gebracht, der auf allen bekannten Kanälen verfügbar ist.

Seattle Seahawks
Hi! Ich bin Max (@hummelmax) von den German Sea Hawkers ( https://www.germanseahawkers.com ). Zu den Seattle Seahawks bin ich über den Umweg College Football, eine Bekannte in Oregon und Marshawn Lynch gekommen. Beim offiziellen deutschsprachigen Fanklub der NFL-Franchise verantworte ich den redaktionellen Auftritt (Website, Social Media, Podcast). Als kleine Hobby-Redaktion versorgen wir nicht nur die über 1.000 Mitglieder der German Sea Hawkers, sondern auch die knapp 30.000 Follower auf unseren Kanälen mit Informationen rund ums Team aus dem Pacific Northwest. Für die Seahawks sind wir der verlängerte Arm hinein in die Gemeinschaft der deutschsprachigen 12s, was uns immer wieder zu spannenden Kooperationen mit dem Team in Seattle und seinen Protagonisten verhilft, uns gleichzeitig aber – darauf achten wir – nicht unsere Unabhängigkeit nimmt. Inhaltlich beschäftigen wir uns über das Tagesgeschehen hinaus auch mit kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Aspekten von American Football und befürworten einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Sportart. Die Teamkultur und Haltung der Spieler bei den Seahawks ist ein Grund, warum ich mich gerne und ausgiebig mit der Organisation beschäftige.